Revolution Deiner Gesundheit!

Faszinierende Faszien!

Man hat irgendwie das Gefühl überall auf das Thema Faszien zu stoßen, es ist in aller Munde und doch wissen die wenigsten Menschen etwas damit anzufangen. Hier gebe ich Euch ein paar Einblicke in die faszinierende Welt der Faszien.

Was sind eigentlich „Faszien“ und was machen die?

Vereinfacht ausgedrückt sind Faszien ein kollagenes, faseriges Bindegewebe, das als Element eines körpereigenen Spannungsnetzwerks zur Kräfteübertragung gesehen werden kann.
Stelle Dir dieses Netzwerk eher wie ein sehr dichtes Spinnwebengeflecht vor. Die spezielle Beschaffenheit dieses bindegewebigen Netzwerks entsteht im Gegensatz zu der von Knochen oder Knorpel durch eine bestehende Spannungslast statt durch Zusammendrücken. Die spezifische Gestalt hängt dabei von der örtlichen Vorgeschichte der Spannungskräfte ab. Wirkt die Spannung oder der Zug an einer Stelle hauptsächlich in einer Richtung und war diese in der Vergangenheit oft recht stark, dann formt sich das Fasziennetz in Form einer Sehne oder eines Bandes aus. Also heißt das vereinfacht, Faszien sind zur Kraftübertragung, zur Stabilisierung, aber auch für Elastizität des Körpers zuständig.
Man weiß heute, dass bei der Kraftübertragung zwischen Knochen und Muskeln deutlich mehr Faszienpfade zuständig sind als bisher gedacht. Diese verlaufen auch in unterschiedlichen Richtungen, da der Zug auch aus unterschiedlichen Richtungen auf zB.: das jeweilige Gelenk, die Sehne oder das Organ einwirkt. Faszien haben ein riesiges Netzwerk im gesamten Körper gebildet und sind sozusagen unser größtes Organ. Jeder Muskel, jede Muskelfaser, ja selbst die noch kleineren Muskelfibrillen sind durchzogen und umschlossen von Faszien. Aber nicht nur Muskeln, sondern alle unsere Organe, die Knochen, Gefäße und fast jedes andere Teil des Körpers. Diese Faszien geben unseren Körper seine die individuelle Form.

Warum müssen wir uns bewegen und trainieren?

Wie Du gerade gelesen hast ist unser Körper auf Faszien zur Kraftübertragung angewiesen. Bei jeder Bewegung trainierst Du Deine Faszien. Selbst wenn Du sitzt, trainierst Du Deine Faszien. Leider in die „falsche“ Richtung! Da Du beim Sitzen Deinem Körper lernst keine Bewegungen auszuführen bzw. nur in einem ganz geringen Ausmaß, lernt der Körper daraus und rationalisiert die anderen, längeren Muskelfasern einfach weg. Denn was der Körper nicht benötigt wird nur noch gering versorgt. Für unsere Faszien bedeutet das, ohne Arbeit,

Bewegung und endgradige Bewegungsmuster verkürzen diese und verkleben!! Man kann die Faszien und den darin eingebetteten Muskel nur noch gering benutzen. Schmerz entsteht…

Ohne aktive Bewegung und ohne eine aktive und effektive richtige Dehnung eines Muskels verlieren wir einfach an Muskelkraft. Der Umkehrschluß ist aber auch, bewege Dich viel, sei aktiv und dehne richtig, dann kannst Du Deinen gesamten Kraftumfang entfalten.

Hast Du’s gewusst?

Übrigens wurden Untersuchungen angestellt über den Zusammenhang zwischen Kraft und Dehnung in Bezug auf Faszien. Dabei wurde herausgefunden, dass Menschen ohne effektive Dehnung bis zu 30 % weniger Muskelkraft anwenden können, als Menschen mit perfekt gedehnter Muskulatur! 30 % mehr Muskelkraft ohne zusätzliches Krafttraining ist echt viel!! Durch die richtige Dehnung verbessert sich die intramuskuläre Koordination und dadurch können gleichzeitig deutlich mehr Muskelfasern bei einer Bewegung arbeiten.

Ein sehr eindrucksvolles Beispiel ist Maria Höfl-Riesch. Sie hatte zu ihren Spitzenzeiten Kleidergröße 36 in einer Sportart wie Alpiner Abfahrtslauf, wo es extrem auf Muskelkraft ankommt!! Ihre intramuskuläre Koordination war so extrem geschult und gut, dass die Muskulatur dieser Belastung standhalten konnte!

Jetzt seid Ihr dran, Kurse, Daten und weitere Info’s findest Du auf meiner Website unter: www.bewegungsfabrik.de oder unter www.facebook.com/diebewegungsfabrik

Viel Spaß beim Dehnen und Bewegen wünscht Euch

One comment on “Faszinierende Faszien!

  1. Schöner Artikel! Ich konzentriere mich in Hamburg auch voll auf Faszien Therapie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.